Aufstiegsfortbildung

Zahnmedizinische Fachassistentin / Fachhelferin (ZMF)

Berufsbild:

Die Aufstiegsfortbildung der ZMF gehörte zu den ersten Fortbildungsmöglichkeiten für Zahnmedizinische Fachangestellte. Die Zahnarzthelferin erhält fundierte Kenntnisse in allen Praxis relevanten Bereichen. Die Ausbildung beinhaltet selbstständige Prophylaxemaßnahmen, selbständige Assistenz am Behandlungsstuhl, Abrechnung und Praxisverwaltung.
Die Fortbildung wird sowohl als Vollzeit, als auch als modulare Fortbildung berufsbegleitend angeboten.

Fortbildungsvoraussetzung:

- Abgeschlossene Berufsausbildung
- Mindestens zweijährige Vollzeitbeschäftigung (meist innerhalb der letzten 3 Jahre)
- Erste Hilfe Kurs
- Röntgenschein, bzw. Röntgenaktualisierungskurs
- In einigen Bundesländern werden Prophylaxemodule vorausgesetzt
- Erfolgreich bestandene Aufnahmeprüfung

Inhalt der Aufnahmeprüfung:

- Theoretische Kenntnisse, die während der Ausbildung zur Zahnarzthelferin vermittelt wurden
- Praktische Kenntnisse, die während der Tätigkeit als ZFA erworben wurden
- Röntgenkenntnisse
- Kenntnisse die während den Modulen, die Zulassungsvoraussetzung sind, vermittelt wurden

Fortbildungsdauer:

- Zusammenhängender Zeitraum von 3 bis 6 Monaten
- Modulare Fortbildungen je nach Modulverfügbarkeit
Weitere Infos hier...

Fortbildungskosten:

Die bundesdurchschnittlichen Fortbildungskosten betragen 3966 Euro. Meist kann dieser Betrag nach persönlicher Rücksprache in Raten beglichen werden. Im Fall von modularer Fortbildung wird jedes Modul für sich gezahlt.
Weitere Infos hier...

Fortbildungsinhalte:

- Grundlagenkenntnisse
- Maßnahmen bei Notfällen
- Zahnmedizinische Grundlagen
- Ernährungslehre und Gesundheitsaufklärung
- Prophylaxe
- Ergonomisches Arbeiten am Behandlungsstuhl
- Psychologie, Patientengespräche
- Abrechnungswesen
- Praxisorganisation, Recht
- Ausbildungswesen
- Kleine Arbeiten im Zahnarztlabor

Prüfungsinhalte:

Die Aufstiegsfortbildung schließt mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung ab.

Gehalt / Vergütung

Nach der Fortbildung zur ZMF, ist eine Gehaltserhöhung bis 25% realistisch.
Genaue Informationen zum Gehalt gibt es hier...

Ausbildungsorte:

Baden Württemberg:

- Zahnmedizinisches Fortbildungszentrum Stuttgart
- Kurse auf Anfrage - FFZ Freiburg im Breisgau

Bayern:

- Landeszahnärztekammer Bayern

Bremen:

- Zahnärztekammer Bremen

Hamburg:

- Norddeutsches Fortbildungsinstitut für Zahnarzthelferinnen

Hessen:

- Landeszahnärztekammer Hessen

Rheinland Pfalz:

- Landeszahnärztekammer Rheinland Pfalz

Niedersachsen:

- Landeszahnärztekammer Niedersachsen

Sachsen:

- Landeszahnärztekammer Sachsen


Ergänzungen, Preisänderungen und Erfahrungen gerne an info@zahnjob.de






Kostenlose Jobanzeigen

Jobanzeigen hier kostenlos schalten



Stellenangebote

Vorbereitungsassistent, angestellter Zahnarzt, Praxisnachfolger [m|w] ab sofort für eine Praxis in Augsburg
Rezeptionsmitarbeiter/in in 90547 Stein
Angestellte Zahnärzte oder Entlastungsassistenten [m|w] ab sofort für eine erfolgreiche Zahnarztpraxis in Krefeld
Angestellter Zahnarzt [m|w] in Vollzeit für eine erfolgreiche Praxis in dem westlichen Münsterland

und 245 weitere Stellenangebote z.B.

Stellengesuche

Praxismanagerin, Prophylaxeassistentin, Empfang in 55127 Mainz
Zahnmedizinische Fachangestellte in Steglitz / Zehlendorf
angestellter Zahnarzt in 93047 Regensburg

und 22 weitere Stellengesuche

Praxisdienstleistungen

Weiterbildungen zur PraxismanagerIn (IHK), AbrechnngsmanagerIn (IHK), ProphylaxemanagerIn (IHK) und PersonalmanagerIn (IHK) in bundesweit
Deutscher Zahnarzt Service | Personalvermittlung und Personalberatung für Zahnärzte in ganz Deutschland | Stellenangebote für Zahnärzte. Bewerber in ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland
Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin in 15366 Hoppegarten

und eine weitere Praxisdienstleistung
    Zahnjob    

zur Übersicht
Kontakt Ι Impressum Ι Werbung